Wer ist denn meine Nächste?

Gasthaus Höbbel, Dollbergen|Dienstag, 27.10.2020, 15:00 Uhr

Wer ist denn meine Nächste?

Die Kirchengemeinde Dollbergen-Schwüblingsen lädt am 27. Oktober 2020 um 15 Uhr ins Gasthaus Höbbel in Dollbergen zum Gemeindenachmittag ein.

Bei Kaffee und Kuchen wird Gisela Köbberling, die Leiterin der Frauenarbeit des Gustav-Adolf-Werkes Hannover, das Jahresprojekt der Frauenarbeit vorstellen:

„Liebe deinen Nächsten!“ ist die diakonische Grundbotschaft der Bibel. Doch wer ist das, mein Nächster oder meine Nächste? Das möchte ein Gelehrter von Jesus wissen (Lk 10,29). Jesus antwortet ihm mit der Geschichte des Barmherzigen Samariters: Der oder die Nächste – das kann auch ein Mensch sein, der dir fremd ist. Er wird dir zum Nächsten, wenn du dich anrühren lässt und ihm in diesem Augenblick zur Seite stehst.

In Rumänien kümmern sich meist Familienangehörige um ältere Menschen, die pflegebedürftig werden. Ist ihnen das nicht möglich, ist die Person auf die Hilfe Fremder angewiesen. Es gibt aber nur wenige ambulante Pflegedienste in Rumänien und die meisten von ihnen sind sehr teuer. Der Pflegedienst der Diakonie ist für die Patienten kostenlos.

Das Jahresprojekt unterstützt den ambulanten Pflegedienst der Diakonie in Rumänien und möchte helfen, dass Kinder mit und ohne Downsyndrom Gemeinschaft erleben und Vorurteile abbauen können

Zur Einhaltung der Abstandsregelungen bitten wir aufgrund des begrenzten Platzangebotes bis zum 20.10.2020 um Voranmeldung im Pfarrbüro. Sie erreichen uns telefonisch, per Post oder Email (Tel. 05177-922144, E-Mail: kg.dollbergen@evlka.de). Bitte bringen Sie außerdem einen Mund-Nasen-Schutz mit und halten sich an die Hygienebestimmungen vor Ort.

Bei Rückfragen bitte im Pfarrbüro melden:

Kirchengemeinde Dollbergen-Schwüblingsen

Fuhsestr. 19

31311 Uetze

Tel. 05177 922144

Email: kg.dollbergen@evlka.de

Öffnungszeiten: dienstags 16-18 Uhr, donnerstags 10-11:30 Uhr

Zurück