Kurze Historie

Siegel unserer Kirchengemeinde

16. Januar 1974: an diesem Tag fand die konstituierende Sitzung des Kirchenvorstandes Dollbergen statt. Die Kirchengemeinde ist nach langen Auseinandersetzungen aus der Pfarrstelle II des ehemaligen Kirchspiels Sievershausen hervorgegangen.

Die Grenzen der Kirchengemeinde wurden an die kommunale Grenzen angepasst, was in der Konsequenz eine Zuordnung der Kapellengemeinde Schwüblingsen zur Kirchengemeinde Dollbergen bedeutete.

Der damalige Kirchenvorstand befasste sich auf der Sitzung vom 27. März 1974 mit dem konkreten Wunsch der Kapellengemeinde Schwüblingsen, sich der Kirchengemeinde Dollbergen anzuschließen. Der Anschluss wurde vom Landeskirchenamt für den 1. Oktober 1974 verfügt. Bei der ersten gemeinsamen Sitzung der Kirchenvorstände am 14. Oktober wurde einstimmig beschlossen, beim Landeskirchenamt "Dollbergen-Schwüblingsen" als Namen der Kirchengemeinde zu beantragen. Der Kirchenvorstand gab am 29. April 1975 das Siegel mit der Legende "Ev.-luth. Kirchengemeinde Dollbergen-Schwüblingsen" frei.

Dieser kleine Auszug stammt aus dem Jubiläumsheft: 25 Jahre Kirchengemeinde Dollbergen-Schwüblingsen, 1999, Dollbergen. Bei Interesse können wir Ihnen / Dir ein Exemplar mit der detaillierten Geschichte unserer Kirchengmeinde überreichen (E-Mail an: kg.dollbergen@evlka.de).