Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist.

Lukas 6, 36 (Jahreslosung 2021)

 

Unsere Telefonandachten


Liebe Gemeinde, parallel zum Lockdown entfallen bis auf Weiteres alle Präsenzgottesdienste. Jeden Sonntag wird eine kleine Videoandacht freigeschaltet bzw. eine Telefonandacht angeboten.

Unsere Telefonandachten können Sie unter 051773679990 erreichen. Alternativ gibt es die Andachten auch unter Service.


Steffen Lahmann. Foto: Simone Bürger

Hänigsen|

In guter Gesellschaft

Hat man Sie schon mal als „Esel“ beschimpft? Machen Sie sich nichts draus. Sie sind in guter Gesellschaft. Immerhin reitet Jesus am Palmsonntag auf einem Esel in Jerusalem ein. Zugegeben: Ein Esel macht nicht so viel her wie ein edles Pferd. Er ist eher ...

Weiterlesen …

Fuhsestraße 19, 31311 Uetze|

Jubiläumskonfirmation - Adressen gesucht

Für die persönlichen Einladungen zur Silbernen, Goldenen, Diamantenen und Eiserenen Konfirmaiton benötigen wir Ihre Hilfe.

Weiterlesen …

Volkmar Günther. Foto: Stefan Heinze

Burgdorf|

Zuerst ein Diener werden?

Wenn es darauf ankommt, wollen wir gut wegkommen. Oder? Lieber die Pole-Position erwischen als die zweite Geige zu spielen. Vorn mitmischen, statt sich hinten anstellen. Wer oben ist, steht im Rampenlicht. Das dachten sich auch zwei derer, die mit Jesus ...

Weiterlesen …

Pfarrer Franz Kurth. Foto: privat

Burgdorf/Lehrte|

Die Menschen anders sehen

Die Corona-Pandemie mit all ihren Auswirkungen hat uns als Menschen verändert. Wie das genau sein wird, wissen wir noch nicht. Das wird sich erst zeigen wenn das Virus überwunden ist und wir wieder „normal“ leben können. So wie Corona die Menschen ...

Weiterlesen …

Pastorin Friederike Grote. Foto Hans-Georg Schruhl

Burgdorf|

Ebenbild Gottes

Gott ist divers, würde ich sagen, keinem Geschlecht zuzuordnen und das ist gut so. Als Menschen sind wir Ebenbild Gottes, dennoch nicht alle divers, manche sind es, andere sind Männer, wieder andere Frauen; alle Ebenbild Gottes, gleichberechtigt. Am Montag ...

Weiterlesen …

Kirsten Fricke, Pastorin und Seelsorgerin in der JVA Sehnde. Foto: Jens Schulze

Sehnde|

#beziehungsweise

Ein Blick in die Vergangenheit: 11. Dezember im Jahr 321: Kaiser Konstatin erlässt ein Edikt (Gesetz). Es legt fest, dass Juden städtische Ämter in der Kurie, der Stadtverwaltung Kölns, bekleiden dürfen und sollen. Ein Beleg dafür, dass jüdische ...

Weiterlesen …